Hormon-Yoga

Was ist Hormon-Yoga-Therapie?

Was ist, wenn die Hormone verrückt spielen? Der Hormonhaushalt kann aus vielen Gründen aus der Balance geraten und zwar auch schon in jungen Jahren.

Hormon-Yoga-Therapie (HYT) ist eine geniale Art, die eigene Befindlichkeit spürbar zu verbessern. Dadurch ist es eine natürliche Alternative zur konventionellen Hormon Ersatz Therapie, ohne Risiken.

Zyklusunregelmäßigkeiten oder unerfüllter Kinderwunsch führt genauso wie die unangenehmen Zeichen der Wechseljahre darauf zurück, dass die Hormone nicht im Gleichgewicht sind. Viele Frauen (und auch Männer!) kennen das: Hitzewallungen, Schlafstörungen, vaginale Trockenheit, verminderte Libido, Migräne, emotionale Unausgeglichenheit, Depression, Gedächtnisschwäche, um nur einige zu nennen.

Das muss nicht so bleiben!

HYT ist eine Art von dynamischem Yoga, das Techniken aus verschiedenen Yogarichtungen anwendet, wie Körperstellungen, Atemtechniken, Energielenkung, Tiefenentspannung. Es ist eine spezielle Übungsreihe, die immer gleich bleibt und welche man nach Erlernen zuhause weiterüben kann.

Inzwischen habe ich auch eine ruhige Form dieser Übungsreihe entwickelt, da manche Frauen die intensive Bhastrika-Atmung nicht so gut vertragen.

Überzeugend ist, wie schnell das Üben zu schnellen Ergebnissen führt und nicht schwer zu praktizieren ist. Das motiviert.

Stimmen von Teilnehmern

Wie wirkt Hormon-Yoga-Therapie?

Durch innere Massage und Lenkung der Vitalenergie werden die Hormondrüsen (Eierstöcke, Schilddrüse, Hypophyse) angeregt, sodass der Hormonspiegel, der nach dem 35. Lebensjahr natürlicherweise sinkt, wieder angehoben wird, bzw. ausgeglichen wird.

Weiterhin gibt es gezielte Übungen gegen Stress, um das vegetative Nervensystem zu beruhigen, da Stress in unserer heutigen, schnellebigen Zeit für fast jede Frau ein Thema ist und ein wesentlicher Faktor, der den Hormonspiegel negativ beeinflußt.

Geeignet für

HYT ist nicht nur interessant für Frauen in der Menopause, sondern für alle Frauen ab 35 und auch für junge Frauen, mit

  • PMS (prämenstruellemSyndrom)
  • starken Menstruationsschmerzen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten, starke/ausbleibende Blutungen
  • verfrühter Menopause
  • Zysten, Myome, etc.
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schilddrüsenprobleme, wie Hashimoto u.a.
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • Wochenbettdepression
  • Frauen, die ihre Hormone (z.B.Pille) absetzen möchten
  • Schlafstörungen
  • Gelenkschmerzen

Weitere Symptome können sein:

  • Stimmungsschwankungen
  • Erschöpfung, Gereiztheit
  • Trockene Haut, trockenes Haar
  • Haarausfall
  • Scheidentrockenheit
  • Geschwächte Libido / generelle Antriebslosigkeit
  • Migräne
  • Hitzewallungen und andere Wechseljahressymptome
  • Brustschmerzen
  • Gewichtsprobleme
  • Vergesslichkeit
  • Osteoporose

Kontraindikationen

  • Schwangere
  • bei Brustkrebs, der hormonell bedingt ist
  • bei akuter Endomitriose
  • bei großen Myomen in der Gebärmutter
  • bei akuten Entzündungen im Bauchraum
  • bei starker Osteoporose
  • bei akuten Herzkrankheiten (und Herzoperationen)
  • in den ersten 3 Monaten nach Operationen im Bauchraum

Buchtipps und Links

„Hormon-Yoga“
von Dinah Rodrigues, Schirmer-Verlag

„Praxisbuch Hormon-Yoga nach Dinah Rodrigues“
von Monika Schostak, Schirmer-Verlag

„Die Hormonrevolution“ von Dr. Michael Platt

„Natürliches Progesteron. Ein bemerkenswertes Hormon“ von Dr. John Lee

„Natürliche Hormontherapie“ von Dr.med. Annelie Scheuernstuhl

„Mein Beckenbodenbuch“ von Franziska Liesner

www.dinahrodrigues.com.br

Vortrag über Progesteronmangel von meiner Kollegin Elke Schenkmann (48 Min.):
Youtube-Film

Vortrag von Dr. John Lee über Progesteron, ausdrucken

Liste zertifizierter Hormonyoga-Lehrerinnen:
http://www.hormonyoga-yoga.de/13.html

Artikel: in Brigitte-Woman mit Dinah Rodrigues

CD

CD „Hormonyoga – Die ruhige Variante“
mit Tiefenentspannung, von mir besprochen und angeleitet.

Beschreibung

Auf dieser CD ist die ruhige Variante der Original-Hormonyoga-Übungsreihe. Die dynamische Variante lässt sich damit ebenso gut üben.

Dort, wo im Original schnelle, dynamische Bhastrika-Atmung ausgeführt wird, wird bei der ruhigen Variante langsame, tiefe Bauchatmung praktiziert, um Energie aufzunehmen. Mir ist es ein Anliegen, dass die Übungen im Original erhalten bleiben jedoch wesentlich ruhiger ausgeübt werden.

Frauen, die die schnelle Bhastrika-Atmung nicht so gut vertragen, können von der Wirkung der genialen Übungsreihe durchaus profitieren, wenn sie ruhig ausgeübt wird. Z.B. bei:

-starken Mensis-Blutungen

-Schilddrüsenüberfunktion

-Bluthochdruck

-Kinderwunsch

-Nervosität, Gereiztheit, Hektik im Alltag

-für alle, die sich insgesamt gestresst fühlen oder die erst am Abend üben können.

 

Für einen entspannten Tagesausklang gibt es im 2.Teil der CD eine Tiefenentspannung mit Klangschalen und 2 Mantren zum Mitsingen. Sie sind ebenso geeignet für Nicht-Hormon- Yoginis.

Termine, Preise und Anmeldung

Workshop-Wochenende

05.-06.09.2020
Samstag, 10 – 18 Uhr und Sonntag, 10 – 17 Uhr
Ort: 
im NACHBARSCHAFTSHAUS, Ansgarstr.5, Neu-Ehrenfeld (Theaterspeicher) 
Einzelpreis: 209 €

Kombipaket zum Vorteilspreis

05.-06.09.2020
WE inklusive Checking-Termin deiner Wahl

Vorteilspreis: 217 €

Auffrischen/Checking-Termin

Freitag, 02.10.2020 und 04.12.2020
 jeweils ca. 18:00 – ca. 20:00 Uhr
Ort: In meiner PRAXIS bei Tackenberg, Venloer Str. 379, 50825 Köln-Ehrenfeld
Einzelpreis: 29 €

Menü