Logo Sabine Karsten - Praxis für ganzheitliche Massage und Yoga

Wie wirkt Hormon-Yoga-Therapie?

Durch innere Massage und Lenkung der Vitalenergie werden die Hormondrüsen (Eierstöcke, Schilddrüse, Hypophyse) angeregt, sodass der Hormonspiegel, der nach dem 35. Lebensjahr natürlicherweise sinkt, wieder angehoben wird, bzw. ausgeglichen wird.

Weiterhin gibt es gezielte Übungen gegen Stress, um das vegetative Nervensystem zu beruhigen, da Stress in unserer heutigen, schnellebigen Zeit für fast jede Frau ein Thema ist und ein wesentlicher Faktor, der den Hormonspiegel negativ beeinflußt.